Das Getting Ready am Hochzeitstag - Tipps für Brautpaare & Wie ich Euch dabei begleiten kann

Aktualisiert: Apr 24

Das '' Getting Ready'' beschreibt, die Verwandlung vor der Hochzeit: von der Frau in die Braut und von dem Mann in den Bräutigam. Kurz gesagt, die Zeit vor der Trauung, wo Ihr Euch anzieht, schminkt, die Haare gemacht bekommt und nochmal mit Euren Liebsten über den heutigen Tag - eure Hochzeit - sprechen könnt. Oft fängt genau hier, beim Getting Ready, auch meine Arbeit an. Ich begleite Euch bei der Hochzeitsreportage den ganzen Tag, somit auch beim Stylen vor der Trauung. Ihr werdet zu einer wunderschönen Braut verwandelt und Euer Mann zu Eurem wunderschönen Bräutigam. Dabei sind oftmals Eltern und/ oder Brautjungfern und ''Groomsmen'' an Eurer Seite, Ihr habt eine wunderschöne Zeit zusammen, während die Aufregung steigt und die Trauung immer nähe rückt. Ihr werdet gestylt, unterhaltet Euch, genießt vielleicht den ein oder anderen Sekt und stellt Euch den Tag vor..



Hier herrscht meist eine ganz besondere aufgeregte, freudige aber auch emotionale Stimmung. Da hier oft die ersten Tränen fließen, ist Empathie seitens des Fotografen sehr wichtig und die Sympathie, von der ich immerzu spreche, kommt gleich zu Beginn des Tages zum Tragen. Deshalb ist mir zum Beispiel auch ein Vorgespräch vor Eurer Hochzeit auch so wichtig, wir lernen uns schonmal kennen, können uns sicher sein das die Chemie stimmt und den Ablauf Eurer Hochzeit durchsprechen. Dadurch weiß ich genau wann was passiert, wann das Brautpaarshooting sein soll, welche Personen Euch besonders wichtig sind welche auf Fotos zu sehen sein sollen und vieles mehr, so können wir uns sicher sein, dass alles genauso abläuft und fotografiert wird, wie Ihr es Euch wünscht und jeder einen perfekten Tag haben wird!

Ich begleite Euch an Eurem wichtigsten Tag im Leben, da sollt Ihr Euch auch sicher sein, dass alles perfekt sein wird und Ihr Euch ganz entspannt auf die Fotos freuen könnt, da Sie genau so nach Euren Vorstellungen sein werden.




Leider verzichten viele Brautpaare auf das Getting Ready, weil sie denken, dass wenn der Fotograf von Anfang an dabei ist Unruhe ins Geschehen bringt. Ich kann euch beruhigen, denn dem ist nicht so oder sollte zumindest nicht so sein. Der Fotograf kommt erst, wenn das Styling in den letzten Zügen ist und sollte sich unauffällig verhalten. Ich sage immer, dass ich der unsichtbare Gast bin. Wenn ich bei Euch dazu komme (meistens bin ich erst beim Bräutigam und dann bei der Braut- Wir Mädels brauchen eben immer länger ;) ) habt Ihr Eure Haare und Make-Up schon fast fertig ich fotografiere meistens nur die letzten Züge und wie Ihr dann die ersten Sekunden Euer Brautkleid an habt und es Euren Liebsten zeigt, hier sind immer ganz viele, wunderschöne Emotionen zum Einfangen...

Daher finde ich es immer schade, wenn diese Momente nicht fotografisch festgehalten werden, aber das ist natürlich absolut Eure Entscheidung und ich richte mich bei meiner Hochzeitsfotografie zu 100% nach Euren Wünschen und Eurem Tagesablauf!


Denn diese Emotionen und kleinen Momente machen Euren großen Tag so besonders, deshalb entscheiden sich auch so viele Menschen für die Hochzeitsreportage.

Diese ist authentisch und ungestellt und zeigt euren großen Tag so, wie er wirklich ist und dabei kann ich Euch wunderschöne Erinnerungen einfangen von jedem kleinen Moment Eurer Hochzeit ( vom Getting Ready über Eure gesamte Hochzeit bis zur Feier spätabends).

Wie ich schon Augenzwinkernd erwähnt habe, ist bei der Braut der Morgen etwas aufregender als bei dem Mann und auch die Detailaufnahmen nehmen etwas mehr Zeit in Anspruch. Daher plane ich für das Getting Ready bei der Braut minimum 40 Minuten und für den Bräutigam minimum 20 Minuten ein.

Natürlich kann ich mich aber auch hier komplett nach Euren Vorstellung richten und gebe nur Tipps und Anregungen wie es sein kann.


Wie viele Personen ihr beim Getting Ready dabei haben möchtet, entscheidet ihr ganz alleine. Wichtig ist nur, dass ihr euch wohlfühlt. Bedenkt bitte, dass es lauter und stressiger werden kann, wenn mehr Personen vor Ort sind. Wenn euch der Trubel zu viel wird, werdet ihr den Morgen nicht richtig genießen können. Daher solltet Ihr Euch genau überlegen, wie und mit wie vielen Ihr Euch fertig machen wollt. Ob Nur mit Stylistin, Mutter, bester Freundin und Fotografin oder doch lieber mit allen Brautjungfern und Eurer Schwiegermama dazu. Das sollte allein Eure Entscheidung sein und jeder wird verstehen, wenn Du es lieber im kleinen Kreis haben möchtest!


Um die Stimmung aufzulockern könnt ihr eine entspannte Playlist abspielen und gemeinsam ein Glas Sekt trinken;) Und habt bitte keine Angst vor peinlichen Fotos, als Fotograf wissen wir genau, welche Momente eingefangen werden sollten und welche nicht. Ich halte euch wunderschöne, emotionale und echte Momente fest, aber es werden bestimmt keine Fotos dabei sein, die Ihr später seht und wo Ihr Euch unwohl mit fühlt. Ein guter Fotograf erkennt die richtigen Momente und drückt zur richtigen Zeit auf den Auslöser. Habt also keine Angst, dass beim Anziehen des Kleides plötzlich ein unschönes Foto dabei ist oder sogar noch in Eurer Hochzeitsreportage später dabei ist ;) Wenn Ihr gar keine Fotos von Euch in Unterwäsche haben möchtet, respektiere ich das vollkommen und es werden keine gemacht. Wenn Ihr jedoch sagt, dass Ihr nichts gegen ein paar schöne Erinnerungen in Euren Dessous der Hochzeit hättet, sind solche Fotos beim Brautkleid anziehen auch willkommen ;)

Wie gesagt, ich spreche vorher alles mit Euch ab und es wird nur das fotografiert was Ihr wollt!



Damit ihr euch outfittechnisch schonmal auf den Tag einstimmen könnt, empfehle ich Kimonos. Diese könnt ihr zum Beispiel mit „Braut“, „Brautjungfer“, „Mutter der Braut“ etc. besticken lassen. Das ist komfortabler, macht Eure Haare und Make-Up nicht kaputt und sieht auf Fotos auch noch richtig schön und süß aus.

Euer Brautkleid könnt Ihr schonmal auf einen schönen Kleiderbügel vor einem schönen Fenster oder anderen ruhigen Ort hängen. Dort habt Ihr es griffbereit, könnt es Euch schonmal anschauen und Euch drauf freuen es gleich anzuziehen und gebt mir noch die Möglichkeit ein paar schöne Fotos von Eurem Brautkleid zu machen!

Diese ganzen Details werden Euer Getting Ready zu etwas ganz besonderem machen- versprochen!;)

Die Männer brauchen nebenbei bemerkt nicht denken, dass sie beim Getting Ready aus dem Schneider sind, nur weil es bei ihnen etwas schneller geht. Hier können genauso schöne Fotos vom Anzug, Accessoires, fertig machen und anstoßen gemacht werden ;)



Für mich ist das Getting Ready ein unverzichtbarer Teil der Hochzeitsreportage. Ohne diese Fotos wisst ihr nicht, wie euer Partner den Morgen verbracht hat und habt keine Erinnerungen an diesen besonderen Moment vor Eurer Trauung.


Aber mein Tipp für die perfekte Hochzeit und die perfekten Erinnerungen sind sowieso immer eine große Hochzeitsreportage von früh (Getting Ready) bis spät ( Hochzeitsfeier).


Also ich hoffe Ihr habt jetzt einen besseren Einblick wie Euer Getting Ready aussehen kann und wieso auch diese Momente nicht in Euren Fotos fehlen sollten.


Bis vielleicht ganz bald bei unserem Vorgespräch für Eure Hochzeit ;)


Eure Linda

Lass mich Dir zeigen, wie wunderschön Du bist